Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Wie Ihnen sicher bereits bekannt geworden ist, habe ich mich vom 12.03.2020 bis zum 15.03.2020 im Skiurlaub in Österreich befunden.
Die Zuspitzung der Situation um den Corona-Virus habe ich im Nachhinein betrachtet falsch eingeschätzt.
Das tut mir sehr leid.

In Abstimmung mit meinem Stellvertreter Klaus Möller und dem Hauptamtsleiter René Blitz habe ich mich deshalb am 15.03.2020 entschlossen, freiwillig in häusliche Quarantäne zu gehen.
Ebenso der Sachgebietsleiter Lothar Zahn.
Wir hoffen, dass wir so dazu beitragen können, der Verbreitung des Virus keinen Vorschub zu leisten.
Eine Erkrankung ist bislang nicht zu erkennen.

Uns alle erfasst derzeit eine große Gefahr und die Besorgnis um die Ausbreitung des COVID-19 Virus.
Bezeichnend hierfür sind die noch nie dagewesene schnelle Ausbreitung und Abfolge der damit einher gehenden Entwicklungen. Sie macht ein unverzüglich sehr strukturiertes Handeln in allen Bereichen der Gesellschaft notwendig.
Die Umsetzung von angeordneten Maßnahmen der Bundes und der Landesregierung sowie des Landkreises stehen dabei auf der Tagesordnung und verändern sich täglich.
Wir haben dazu weitreichende Entscheidungen treffen müssen.
Mit großem Engagement wird seit Mittwoch den 11.3.2020 an der Bewältigung der Aufgaben gearbeitet.
Zum Krisenstab der Stadtverwaltung gehören: Thomas Weigelt (Bürgermeister), Klaus Möller (stellv. Bürgermeister), René Blitz (Hauptamtsleiter), Sandro Weigel (Kämmerer und 1.Beamter) sowie Thomas Knorr für Fragen zur Therme.
Die getroffenen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und der Funktionsfähigkeit der Verwaltung, finden sie hier auf unserer Homepage der Stadt sowie auf der Seite der Ardesia Therme www.ardesia-therme.de.
Sie umfasst den jeweils aktuellen Stand, die Historie und wird weiter ständig aktualisiert.

Liebe Bad Lobensteiner Stadtgesellschaft, lassen sie uns jetzt und in den kommenden Wochen solidarisch zusammenhalten, sachlich strukturiert agieren und alle notwendigen Maßnahmen auf den Weg bringen.
Statt eine Insel der Angst - eine Insel der Zuversicht schaffen!!!
Mein Team der Stadtverwaltung und ich als Bürgermeister werden alles in unserer Macht stehende tun, ihnen die Einschränkungen ihres täglichen Lebens so erträglich wie möglich zu gestalten, offen und schnell zu informieren.

Ich bedanke mich bei ihnen, den Bürgen unserer Stadt, für ihr Verständnis und ihr Mitwirken.
Ich wünsche uns Allen ein schnelles und gutes Überstehen der Krise um den COVID19 Virus.
Ich stehe ihnen auch persönlich für telefonische Anfragen gern zur Verfügung.

Herzlichst und mit den Besten Wünschen ihr Bürgermeister Thomas Weigelt