Veranstaltungen

"Mythos Reichsautobahn"
23.01.2019, 19:00 Uhr
Bad Lobenstein
25. Ostthüringer Skibezirksmeisterschaften
26.01.2019, Uhr
Bad Lobenstein
Stadtführung
02.02.2019, 13:30 Uhr
Bad Lobenstein
PITTIPLATSCH UND SEINE FREUNDE
02.02.2019, 16:00 Uhr
Bad Lobenstein
65. Silberner Ski
03.02.2019, Uhr
Bad Lobenstein
Veranstaltungen | "Mythos Reichsautobahn"  

"Mythos Reichsautobahn"

Planungs- und Baugeschichte der Autobahn Berlin - München mit Dr. Ing. Bertram Kurze
 
Datum und Uhrzeit:   23.01.2019, 19:00 Uhr
Ort:   Bad Lobenstein,
Neues Schloss

Sie werden von fast jedem Bürger benutzt, aber nur wenige wissen mehr als nur die gängigen Klischees darüber. Die Autobahnen sind eine der wichtigsten Verkehrsinfrastrukturanlagen unserer Zeit. Ihre Geschichte von 1933 bis 1943 wurde nun erstmals von Dr. Bertram Kurze, Architekturhistoriker aus Erfurt, in seiner Publikation „Reichsautobahnen in Mitteldeutschland“ ausführlich untersucht. Darin werden akribisch Organisationsstrukturen, Streckenplanungen, Grunderwerb, Erdbau, Fahrbahndecken, Brücken, Straßenmeistereien, Tank- und Rastanlagen bis hin zur Landschaftsgestaltung und Logistik ebenso wie Planer und Baufirmen untersucht und zusammenhängend dargestellt.

Aus dieser Forschung wird der Autor am … im …. in Bad Lobenstein die hochinteressante Planungs- und Baugeschichte der Autobahnstrecke Berlin-München unter besonderer Berücksichtigung unserer Stadt und der Region zwischen 1933 und 1943 vortragen. Dabei werden zahlreiche historische Dokumente und Bilder erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach zwei ersten Spatenstichen am 19. Juli 1934 in Rodaborn und Görkwitz (Thüringen) für die gesamte heutige A9 konnte man bereits ab Ende 1936 von Halle/Leipzig bis Bayreuth die neue Autobahn durchgehend nutzen. Für den Betrieb entstanden u.a. die älteste thüringische Straßenmeisterei in Blintendorf sowie eine Tankstelle in Schleiz. Zahlreiche Firmen, so auch der große Diabas-Steinbruch in Schlegel lieferten das schwarz-grüne Gestein für zahlreiche Autobahnbrücken und als Straßenbaumaterial. Die große Saalebrücke bei Hirschberg - die erste große Natursteinbogenbrücke des Autobahnbaus – diente fortan als touristisches Markenzeichen.

Nicht der „Mythos Reichsautobahn“ sondern das GESAMTBAUWERK soll am Beispiel der Strecke um Bad Lobenstein im Mittelpunkt des Vortrages von Herrn Dr. Kurze stehen.
Die grundlegende Publikation „Reichsautobahnen in Mitteldeutschland“ mit 440 Seiten sowie über 800 Abbildungen kostet 39,90 EUR und ist nur im Direktversand, unter www.reichsautobahnen-in-mitteldeutschland.de oder am Vortragsabend erhältlich.

« Veranstaltungsübersicht