Schnelles Internet für Bad Lobenstein und seine Ortsteile

Ähnlich wie ein Wasseranschluss gehört mittlerweile auch ein Internetanschluss in jede Wohnung bzw. jedes Haus. Schnelles Internet öffnet die Tore in die digitale Welt mit schier unendlicher Informationsvielfalt, Einkaufsmöglichkeiten und weltweiten Kontakten. Es legt die Grundlagen für eine funktionierende digitale Infrastruktur und ist damit u.a. ein Faktor für die Ansiedelung von Wirtschaft. Das Datenaufkommen im täglichen Leben wird beständig höher. Mittlerweile benötigen die Nutzer vieler Dienste – aktuelle Betriebssysteme, Office-Anwendungen, Virenschutzprogramme oder auch Fernseh- und Videodienste – immer höhere Bandbreiten, um diese Angebote in einer entsprechenden Qualität und Schnelligkeit nutzen zu können. Die Anschlüsse, die heute unseren Ansprüchen vielleicht noch genügen, werden in absehbarer Zeit nicht mehr ausreichen.

Was tut die Stadt Bad Lobenstein, um eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet zu erreichen?

Ziel der Thüringer Landesregierung ist die flächendeckende Versorgung von Breitbanden von mindestens 30 Megabit pro Sekunde – also schnellem Internet – bis zum Jahr 2020. Um dieses Ziel erreichen zu können, sind 2016 zwei neue Förderrichtlinien von Bund und Land aufgelegt worden. Damit steht den Städten und Gemeinden für den Breitbandausbau derzeit so viel Geld wie noch nie zur Verfügung. Um den dringend notwendigen Breitbandausbau voranzutreiben, hat das Landratsamt Saale-Orla-Kreis eine Breitband-Projektgruppe, in der die Stadt Bad Lobenstein vertreten ist, eingerichtet.

Was Sie als Bürgerinnen und Bürger tun müssen, damit auch bei Ihnen ein schneller Internetanschluss anliegt?

Im ersten Halbjahr 2016 erfolgt die Bedarfsabfrage zum Thema Internetanschluss. Das Formular zur Bedarfsabfrage können Sie hier herunterladen und ausdrucken. Diese Bedarfsanmeldung ist unverbindlich und damit in keiner Weise verpflichtend. Melden Sie jetzt Bedarf für einen Internetanschluss an, müssen Sie diesen nicht automatisch auch nutzen oder gar bezahlen. Der Anschluss bietet lediglich die Möglichkeit, später einmal einen Vertrag mit einem Netzbetreiber abschließen und danach eine leistungsstarke Internetverbindung nutzen zu können. Geben Sie die ausgefüllte Bedarfsanmeldung einfach per Fax, E-Mail oder persönlich an die Stadtverwaltung zurück. Denn nur dort, wo ausreichend Bedarf angemeldet wird, kann das Breitbandnetz auch mit den vorhandenen Fördermitteln ausgebaut werden.

Haben Sie Fragen?

Die Stadt Bad Lobenstein unterstützt und berät jederzeit bei Fragen zu Breitbandausbau und -förderung. Ziel der Stadt Bad Lobenstein ist es, den Fördermittelantrag für den Breitbandausbau bis September 2016 abzugeben. Denn auch bei Fördertöpfen gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Bei allen Fragen zum Breitbandausbau können Sie sich gern an die Stadtverwaltung Bad Lobenstein wenden:

Stadtverwaltung Bad Lobenstein
Bauamt
André Hänsch
Markt 1
03563 Bad Lobenstein

Telefon: 036651 / 77183
Fax: 036651 / 77100

E-Mail: tiefbauamt@bad-lobenstein.de