Kita- & Schulöffnung im Saale-Orla-Kreis durch neues Bundesgesetz vertagt

Von der Bundesregierung beschlossene „Notbremse“ macht Pläne zur Öffnung von Kitas und Schulen im Saale-Orla-Kreis vorerst hinfällig / Arbeit am Öffnungskonzept läuft weiter.

Weitere Info's erhalten Sie hier.

Kindergartengebühren werden erstattet

Abweichend von § 29 Abs. 1 des Thüringer Kindergartengesetzes dürfen im Zeiraum vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021 bei landesweiten oder regionalen Schließungen von Kindertageseirichtungen, die durch oder aufgrund von landesrechtlichen Vorgaben angeordnet wurden, keine Elternbeiträge erhoben werden für Kinder, die keine oder an weniger als 6 Tagen pro Kalendermonat eine Notbetreuung in Anspruch genommen haben.
Die Regelung gilt nur für Kalendermonate, in denen die Einrichtungen an mehr als 15 Kalendertagen geschlossen sind.


Weitere Info's erhalten Sie im Bereich Soziales, Frau Meyer Tel.-Nr. 036651 - 654484.

Die 3 Kindertagesstätten der Stadt Bad Lobenstein sind seit 2.3.2021 geschlossen.

Sofern es unter Einhaltung der Quarantänebestimmung möglich ist, bieten die Kindertagesstätten eine eingeschränkte Notbetreuung an.

Oberstes Ziel bleibt die Kontaktminimierung. Daher gilt der Grundsatz, dass die Kinder – wann immer möglich – zu Hause betreut werden!

Zugangsvoraussetzungen für die Notbetreuung:

1. wenn ein Personensorgeberechtigter zwingend für den Betrieb in folgenden Bereichen benötigt wird:

  • Bereiche zur Pandemieabwehr bzw. -bewältigung
  • Bereiche von erheblichem öffentlichen Interesse

(insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs)

und    wenn dienstliche oder betriebliche Gründe eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen.

2. Müssen die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass die Betreuung des Kindes auch durch andere Personensorgeberechtigte nicht abgesichert werden kann. Zur Prüfung fordert die Stadt Bad Lobenstein einen weiteren formlosen schriftlichen Nachweis des Arbeitgebers des 2. Personensorgeberechtigten.

3. Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung der Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.

Betretungs- und Teilnahmeverbot

Konkretisierung des § 3 Absatz 1Satz 2KiJuSSpVO durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Einvernehmen mit der obersten Gesundheitsbehörde für den Zeitraum vom 15.Februar 2021 bis zum 1. April 2021

Betretungs- und Teilnahmeverbot

In Konkretisierung des § 3 Absatz 1 Satz 2 KiJuSSpVO wird festgelegt, dass folgende Personen die Einrichtungen nach § 1 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 nicht betreten und Angebotenach § 1 Absatz 1 Nr. 4 und 5 nicht nutzendürfen:

1. Kinder mit gastrointestinalen Symptomen (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen);

2. Kinder mit Muskelschmerzen;

3. Personen mit Störung des Geruchs-bzw. Geschmackssinns;

4. Personen mit schweren respiratorischen Symptomen wie akuter Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber über 38°C;  

5. Personen mit respiratorischen Symptomen (trockener Husten, Schnupfen, Fieber), wenn zusätzlich

  • ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist;

oder

  • eine Exposition gegenüber dem Virus wahrscheinlich ist, insbesondere wenn eine Verbindung zu einem bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.

Das Betretungsverbot nach Nr. 5 gilt nicht für Kinder mit Rhinorrhoe (laufender Nase) oder verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, die gemäß der Beurteilung eines Elternteils oder Betreuenden nicht auf eine beginnende akute Atemwegsinfektion hinweisen.

Aktuelle Info's des Landratsamtes erhalten Sie hier.

Vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wurde ein  3-Stufenkonzept erarbeitet, wodurch lokal und flexibel auf das jeweilige Geschehen in unseren Kindertagesstätten und in der Region regiert werden kann.

Bitte beachten Sie hierzu die aktuellen Aushänge in Ihrer Kindertagesstätte und die Informationen auf dieser Internetseite.

Die aktuellen Info's der Landeregierung zur Kinderbetreuung finden Sie   hier.

Hier erhalten Sie den Antrag auf Notbetreuung in einer unserer Kindereinrichtungen.

 
 

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Einige davon sind notwendig, andere bieten Ihnen zusätzliche Funktionen oder helfen uns, die Website zu verbessern.


Auswahl akzeptieren     Nur notwendige akzeptieren

Datenschutz | Impressum